3 Tages CRASH-Kurs

Projektmanagement

 

Basics, Instrumente & Methoden für erfolgreiches Projektmanagement!

 

———————



Offenes Seminar in Karlsruhe:

Die., 22. - 24.10.2024

GenoHotel***s

Am Rüppurrer Schloss 40

76199 Karlsruhe

 

 9.00 Uhr - 17.00 Uhr



Buchungs-Nr.: AX 55 T3

 

Gerne können Sie sich telefonisch, per Fax oder formlos per EMail an
info@sbb-international.com anmelden. Das Anmelde-Formular finden Sie hier.

 

Gebühr pro Teilnehmer/-in:

netto 1.549,- € zzgl. MwSt.

brutto 1.843,31 € inkl. MwSt.

 

Der CRASH-Kurs ist deutschsprachig



———————




Der CRASH-Kurs Projekt-management ist auch bundesweit als INHOUSE-Seminar buchbar:

Die Details entnehmen
Sie bitte der Rubrik
Inhouse-Seminare.

Buchungs-Nr. INHOUSE-Seminar:  EX 74.10 T3

 

    Inhalt 3-Tages CRASH-Kurs Projektmanagement:

  • Grundlagen Projektmanagement
  • Wie gehe ich als Projektleiter/-in an umfangreiche Vorhaben heran?
  • Projektvorbereitung und Ist-Analyse: Wie wichtig ist die Projektvorbereitung, wie viel Zeitaufwand ist dafür erforderlich?

  • Der Projektstart ist offiziell bewilligt: Was ist alles zu tun?
    Ist die Zielsetzung wirklich eindeutig formuliert?
  • Wie richte ich das Projekt optimal auf die Zielsetzung aus?
  • Wie plane ich ein Projekt? Welcher Detaillierungsgrad ist erforderlich?

  • Aufbau- und Ablauforganisation in Projekten: Worauf muss ich achten?
  • Offizieller Startschuss ist erfolgt: Was sollte ich als Projektleiter/-in jetzt tun und was nicht?
  • Wie verplane ich die Zeit? Ist eine realistische Terminplanung möglich?

  • Inwiefern sind Abstimmungen innerhalb und außerhalb des Projektteams erforderlich?
  • Wie gehe ich an die Budgetplanung heran?
  • Wie plane ich eventuell unbekannte Aspekte?

  • Zahlen – Daten — Fakten und das Dilemma mit veröffentlichten Informationen
  • Wann beginne ich mit der Ressourcenplanung?
  • Unter welchen Aspekten stelle ich mein Projektteam zusammen?

  • Wie gehe ich mit personellen Engpässen um?
  • Wie strukturiere ich ein Projekt? Wie gehe ich an die Aufgabe heran?
  • Was sollte ich berücksichtigen, um mich nicht zum Sklaven/-in der EDV zu machen?

  • Wie gehe ich mit Terminverschiebungen um?
  • Ausgearbeitete Projektstrukturierung als dauerhaftes         Steuerungsinstrument?
  • Wie setze ich das Projektcontrolling auf? Wie kann ich das Aufwand-/Nutzenverhältnis optimieren?

  • Ist der Einsatz eines Projekt-Controllers sinnvoll?
  • Gibt es für schwerwiegende Probleme ein Frühwarnsystem?
  • Wann sind Meetings sinnvoll? Wie viele Teilnehmer/-innen sind angemessen?

  • Wie kann ich die Effizienz meiner Meetings steigern? Wie viel Vorbereitung ist sinnvoll?
  • Sitzungsprotokolle als Steuerungsinstrument?
  • Kann ich ein Projekt steuern wie ein Schiff?

  • Sind Ihnen Ihre verschiedenen Funktionen als Projektleiter/-in bewusst?
  • Welche Aufgaben müssen Sie selbst erledigen und welche sollten Sie als Projektleiter/-in delegieren?
  • Neuordnung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung

  • Kann der Projektleiter/-in aktiv in die Gruppenentwicklung des Projektteams eingreifen?
  • Kommunikation innerhalb und außerhalb des Projektteams
  • Wann beginnt die Mitarbeiterführung im Projekt?
 
       
  • Welche Instrumente stehen der Projektleitung hinsichtlich der Mitarbeiterführung zur Verfügung?
  • Welche Möglichkeiten hat der Projektleiter/-in, auf Konflikte einzuwirken oder Konflikte zu lösen?
  • Kurz, knapp, informativ — Wie könnte ein professionelles Reporting aussehen?

  • In welcher Form sollte ich Informationen zur Verfügung
    stellen? Welcher Rhythmus ist sinnvoll?
  • Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und Kontroll-Instanzen: Kann ich die Zusammenarbeit aktiv mitgestalten?
  • Wie hole ich mir als Projektleiter/-in den Rückhalt der Entscheidungsgremien?

  • Änderungsmanagement im Projekt: Wie reagiere ich auf Veränderungen oder bei unerwarteten Ereignissen?
  • Projektdokumentation: Ballast oder Hilfe? Was soll ich dokumentieren und was muss ich dokumentieren?
  • Projektabschluss und Bewertung: Ist dies überhaupt
    erforderlich?

  • Möglichkeiten der Projektbewertung — was ist sinnvoll?
  • Wie schließe ich ein Projekt offiziell ab?
  • Sind die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten nach Projektabschluss eindeutig geklärt? 

 

 

Zielgruppe:

Führungskräfte und Projektleiter/-innen und solche, die es werden wollen. Erfahrungsgemäß sind die meisten Teilnehmer/-innen bereits ca. 2-3 Jahre als Projektleiter/-innen tätig.

 

Voraussetzungen:

Es sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich. Um sehr intensiv auf die Belange jedes Teilnehmers/-in eingehen zu können, arbeiten wir gerne mit kleinen Gruppen.